Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB

(A) Einzelanmeldungen

(Hier zu Teil B: AGB für Aufenthalt von Gruppen)

A1. Anmeldeverfahren
Für die Anmeldung zu einem Seminar verwenden Sie bitte die Anmeldeformulare in den Seminarprospekten oder die Online-Anmeldung in der Homepage. Die Anmeldung ist nur gültig, wenn sie schriftlich per Post, Fax oder online über unsere Homepage erfolgt. Anmeldungen von Minderjährigen müssen zwingend mit zusätzlicher Unterschrift der Eltern schriftlich bestätigt werden. Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Die Zusage zu den Veranstaltungen erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.

A2. Anmeldebestätigung - Informationen
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zeitnah eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Anmeldung. Spätestens eine Woche vor der Veranstaltung erhalten Sie nähere Informationen zum Seminar. Hier teilen wir Ihnen den genauen Beginn der Veranstaltung, was Sie mitbringen müssen und auch die Namen, Adressen und Kommunikationsdaten der anderen Seminarteilnehmer/innen mit, damit sie evtl. Fahrgemeinschaften bilden können. Diese Daten dürfen nur zur Kontaktaufnahme zur Bildung von Fahrgemeinschaften verwendet werden.

A3. Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr schließt das Seminar, Unterkunft und Verpflegung und in der Regel auch die Materialkosten ein. Nicht in Anspruch genommene Teilleistungen (z.B. spätere Anreise, frühere Abreise, Nicht-Inanspruchnahme der Übernachtung oder von Mahlzeiten) vermindern die Teilnahmegebühr nicht.

A4. Bezahlung der Teilnahmegebühr
Bitte überweisen Sie nach Erhalt der Anmeldebestätigung die Teilnahmegebühr für das angemeldete Seminar auf das Konto:

Jugendbildungsstätte Windberg
IBAN: DE38 7425 0000 0570 0059 18
BIC: BYLADEM 1 SRG
Sparkasse Niederbayern-Mitte, 94315 Straubing

Bitte notieren Sie im Verwendungszweck: „Name, Vorname“, „Stichwort“ und „Kursnummer“. Nachdem Sie eine Anmeldebestätigung erhalten haben und die Teilnahmegebühr anschließend bei der Jugendbildungsstätte Windberg eingegangen ist, sind Sie verbindlich angemeldet.

A5. Rücktritt / Stornogebühr
Die Stornobedingungen sollen das finanzielle Risiko zwischen Ihnen und uns in fairer Weise regeln. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Stornierungen nur schriftlich und nur vor Beginn der Veranstaltung anerkennen können. Bitte teilen Sie uns möglichst frühzeitig mit, wenn Sie an der angemeldeten Veranstaltung nicht teilnehmen können. Wenn Sie zum Seminar nicht anreisen und nicht teilnehmen, wird die Teilnahmegebühr als Stornogebühr fällig bzw. einbehalten. Diese Stornogebühr entfällt, wenn Sie uns eine/n Ersatzteilnehmer/in nennen oder wir Ihren Platz noch besetzen können. Der/die Ersatzteilnehmer/in akzeptiert die geltenden Stornogebühren entsprechend.

A6. Datenschutz
Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass seine/ihre Daten im Rahmen des Datenschutzgesetzes verarbeitet, gespeichert und genutzt werden. Die Teilnehmerdaten werden nicht an Dritte weitergegeben, mit Ausnahme an andere Seminarteilnehmer/innen beim selben Seminar. Wir versenden Teilnehmerlisten mit Name, Vorname, Adresse und Kommunikationsdaten zur Bildung von Fahrgemeinschaften und als Bestandteil der Seminarunterlagen.

A7. Bildrechte - Persönlichkeitsrechte
Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass die Jugendbildungsstätte Windberg, Bild- und Tonmaterial, das bei Seminaren aufgenommen wurde, ausschließlich zur Werbung und öffentlichen Darstellung der Jugendbildungsstätte sowohl in Papierform als auch online nutzt. Insoweit treten die Teilnehmer/innen und die Erziehungsberechtigten ihre Bild- und Tonrechte an die Jugendbildungsstätte Windberg ab. Allen Seminarteilnehmer/innen des selben Seminars und allen Referent/innen desselben Seminars werden ausgewählte Aufnahmen für einen begrenzten Zeitraum von etwa einem Monat nach Ende des Seminars online zugänglich gemacht. Sofern eine beteiligte Person dieser Regelung nicht zustimmt, muss dies der Jugendbildungsstätte vor Beginn der Veranstaltung mitgeteilt werden. Es werden dann von der Jugendbildungsstätte Windberg von dieser Veranstaltung keine Aufnahmen gemacht, bzw. diese nach Ende der Veranstaltung gelöscht (z.B. Rhetorik-, Foto-, Radio- oder Filmseminar).

A8. Teilnehmerzahl - Absage der Veranstaltung - Höhere Gewalt
Die Mehrzahl unserer Seminare finden üblicherweise mit einer Gruppengröße von 10 bis 25 Teilnehmern/innen statt. Wenn zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung das Seminar schon ausgebucht ist, informieren wir Sie umgehend. Wir setzen Sie dann auf die Warteliste. Sie rücken nach, sofern ein/e Teilnehmer/in absagt. Wir teilen ihnen dies sofort mit. Sie können diesen angebotenen Platz dann annehmen oder auch nicht. Bei zu geringer Teilnehmer/innenzahl wird die Veranstaltung spätestens vier Tage vor Beginn abgesagt. Aus sonstigen sehr dringenden organisatorischen Gründen kann die Veranstaltung auch sehr kurzfristig, bis zum geplanten Beginn der Veranstaltung, telefonisch abgesagt werden. Bei höherer Gewalt kann die Veranstaltung ohne vorherige Absage entfallen. Sie erhalten Ihre bezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Teilen Sie uns dazu Ihre Bankverbindung mit. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

A9. Zielgruppe
Bitte beachten Sie, dass für viele Seminare die Zielgruppe genau bestimmt ist. Wenn Sie nicht zu dieser Zielgruppe gehören, lassen Sie sich bitte von uns beraten, ob eine Teilnahme sinnvoll und möglich ist.

A10. Anreise
Bitte beachten Sie die Anfangszeit, die auf der Seminarausschreibung und den weiteren Informationen angegeben ist. In der Pforte / Empfang erfahren Sie Ihre Zimmernummer und den Seminarraum, sowie den genauen Beginn im Seminarraum.

A11. Seminarzeiten
An den vollen Seminartagen (also nicht am An- und Abreisetag) sind die Seminarzeiten in der Regel von 9.00 -12.00 Uhr und von 14.00-18.00 Uhr, sowie ca. 19.00-ca. 21.30 Uhr. Abweichungen können sich dadurch ergeben, dass die Zeit für Mittagessen und Abendessen um bis zu 30 Minuten nach vorne oder nach hinten verlegt werden kann, um großen Andrang am Büffet zu vermeiden.

A12. Zimmer - Betten
Auf jedem Stockwerk befinden sich 2 Leiterzimmer mit Dusche/WC. Die Jugendbildungsstätte Windberg verfügt außerdem über 16 Einzelzimmer und 14 Zweibettzimmer. Die weiteren Zimmer sind Mehrbettzimmer für 4-5 Personen. Es sind insgesamt Betten für 100 Personen verfügbar. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden in der Regel Mehrbettzimmern zugeteilt. Damit die Teilnehmer/innen eines Seminars zusammen untergebracht werden können, können die Zimmer im Einzelfall um je 1-2 Matratzen erweitert werden. Die Teilnahmegebühr wird dadurch nicht vermindert. Die den Zimmern zugehörigen Sanitärräume befinden sich am selben Gang, den Zimmern gegenüber. In den Zimmern befinden sich 1-2 Waschbecken mit Spiegel. Jedes Stockwerk (Tiefparterre, EG, OG) ist separat absperrbar. Im Notfall können die Gangtüren von innen über Notgriffe geöffnet werden. Die Zimmerschlüssel sperren auch die Gang- und Außentüren.

A13. Abreise
Am Abreisetag bitten wir Sie, das Zimmer bis 8.00 Uhr zu räumen. Ihr Gepäck können Sie im Stüberl oder einem anderen von Mitarbeiter/innen genannten Raum abstellen.

A14. Verpflegung
Zur Verpflegung in der Jugendbildungsstätte gehören das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen, angerichtet in Form eines Büffets. Bei einigen Seminaren wird am Nachmittag Kaffee/Tee mit Kuchen gereicht. Kinder und jüngere Jugendliche bekommen bei heißer Witterung Kaltgetränk gereicht. Wenn Sie vegetarisch oder ohne Schweinefleisch essen wollen, können Sie das auf der Anmeldung vermerken.

A15. Gäste mit Behinderungen
Der Speisesaal, ein Teil der Seminarräume und die Zimmer sind barrierefrei mit Rollstuhl zu erreichen. Im Tiefparterre des Abt-Gebhard-Hauses (Aufzug) sind die Nasszellen für Rollstuhlfahrer gestaltet. Wenn Sie keine Treppen bewältigen können, geben Sie das bitte bereits bei der Anmeldung an, damit wir entsprechende Vorkehrungen treffen können.

A16. Telefon / Internet / Tageszeitung
Im Eingangsbereich des Seminarhauses (Hauptgebäude/Klostergebäude) befindet sich ein Münztelefon. Hier steht auch ein öffentlicher Defibrillator zur Verfügung. Je nach Netzbetreiber kann die Netzabdeckung im Bereich der Jugendbildungsstätte beeinträchtigt sein. Im Rekreationsraum im Tiefparterre des Abt-Gebhard-Hauses können Sie einen PC mit Internetzugang und Drucker nutzen. Den Schlüssel zum Rekreationsraum erhalten Sie an der Pforte. Vor der Pforte liegen Tageszeitungen aus. Auf Anfrage und zu bestimmten Zeiten ist im Hauptgebäude in einigen Bereichen WLAN-Empfang möglich. Wenden Sie sich dazu an die Pforte/Gästebetreuung.

A17. Urheberrecht an den Seminarunterlagen
Das Urheberrecht an den ausgehändigten Seminarunterlagen liegt bei der Jugendbildungsstätte Windberg. Ohne Zustimmung der Jugendbildungsstätte ist eine Vervielfältigung und Verbreitung nicht gestattet. Bei einzelnen Seminarangeboten wird diese Zustimmung gerne erteilt.

A18. Sachbeschädigungen und grobe Verschmutzungen
Grobe Verschmutzungen sind vom Verursacher zu beseitigen. Aufwendungen für Beschädigungen und nicht beseitigte große Verschmutzungen sind vom Verursacher vor Abreise zu begleichen. In der Preisliste (Tagessätze) sind die jeweiligen Sätze einzusehen.

A19. Belästigendes und gefährdendes Verhalten
Wenn ein Gast der Jugendbildungsstätte andere Gäste oder Mitarbeiter/innen belästigt oder gefährdet, kann die Jugendbildungsstätte vom Hausrecht Gebrauch machen und den Gast für die aktuelle Veranstaltung, für einen bestimmten Zeitraum oder auf Dauer vom Gelände verweisen. Bezahlte Teilnahmegebühren werden nicht zurückerstattet, auch nicht anteilig.

A20. Haftung
Die Jugendbildungsstätte Windberg haftet nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten seiner Mitarbeiter. Für die Anreise - auch im Rahmen von Fahrgemeinschaften - übernimmt die Jugendbildungsstätte Windberg keine Haftung. Für das Abhandenkommen privater Gegenstände aus den Zimmern und Seminarräumen übernimmt die Jugendbildungsstätte keine Haftung. Die Gäste sind für ihre psychische und körperliche Gesundheit eigenverantwortlich.

A21. Minderjährige Kinder und Jugendliche

Anmeldungen von Minderjährigen müssen zwingend mit zusätzlicher Unterschrift der Eltern bzw. Sorgeberechtigten schriftlich oder per Fax bestätigt werden.
Bei minderjährigen Kindern und Jugendlichen als Seminarteilnehmer/innen übertragen die Sorgeberechtigten ab Seminarbeginn bis Seminarende die elterliche Sorge im unbedingt notwendigen Umfang (z.B. Aufenthaltsbestimmungsrecht, Zustimmung zu dringender ärztlicher Behandlung nach Unfall oder plötzlicher Krankheit ...) an die Jugendbildungsstätte. Diese delegiert diese an die jeweilige Seminarleitung und an die Referent/innen. Seminarleitung und Referent/innen beaufsichtigen die Minderjährigen während der Dauer des Seminars. Die Eltern bzw. Sorgeberechtigten teilen der Seminarleitung bei der Anreise alle dazu notwendigen Informationen über ihr Kind mit. Sollte dringender Arzt- oder Krankenhausbesuch notwendig sein, so beauftragen die Sorgeberechtigten die Mitarbeiter/innen der Jugendbildungsstätte hiermit, in geeigneter Weise ihr Kind zum Arzt oder Krankenhaus zu bringen und behandeln zu lassen. Falls möglich, werden die Eltern bzw. Sorgeberechtigten zuvor informiert.
Siehe auch A7. Bildrechte - Persönlichkeitsrechte

A22. Streitbeilegungsverfahren
Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Das Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen fordert aber, dass wir Sie trotzdem auf eine für Sie zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl, Internet: www.verbraucher-schlichter.de.

A23. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist 94315 Straubing.

A24. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als nichtig erklärt werden, so gelten die anderen Bestimmungen weiterhin.

Windberg, 15. Februar 2017

Der Leiter und der Geschäftsführer

Nach oben

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB

(B) Aufenthalt von Gruppen

(Hier zu Teil A: AGB für Einzelanmeldungen)

B1. Buchungsverfahren
Buchungsanfragen für Ihre Gruppe können Sie schriftlich, telefonisch, per Fax, per Email oder Online stellen. Bei freier Kapazität erhalten Sie schriftlich einen Buchungsvertrag. Wenn dieser fertig ausgefüllt und unterschrieben bei uns eingeht, ist Ihr Aufenthalt in der Jugendbildungsstätte Windberg verbindlich gebucht. Bitte senden Sie diesen Buchungsvertrag innerhalb von zwei Wochen an uns zurück.

B2. Nähere Informationen zum Aufenthalt
Etwa 2-4 Wochen vor Ihrem Aufenthalt in Windberg teilen wir Ihnen folgendes schriftlich mit: Die geplanten Essenszeiten, die geplante Zimmerverteilung mit Bettenplan.

Wir bitten Sie in diesem Schreiben um Rückmeldung hinsichtlich genauer Teilnehmer/innenanzahl, der Zahl männlich und weiblicher Gäste, der An- und Abreisezeit sowie notwendiger spezieller Diät- oder Sonderkostformen und Unverträglichkeiten.

B3. Bezahlung des Aufenthaltes
Nach Ende Ihres Aufenthaltes bekommen Sie eine Gesamtrechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag auf das Konto:

Jugendbildungsstätte Windberg
IBAN: DE38 7425 0000 0570 0059 18
BIC: BYLADEM 1 SRG
Sparkasse Niederbayern-Mitte, 94315 Straubing

Bitte notieren Sie im Verwendungszweck die „Rechnungsnummer“ und „Vertragsnummer

Gerne können Sie in der Pforte eine Anzahlung in bar gegen Quittung abgeben.
Sie können bei uns auch mit Karte bezahlen.

B4. Rücktritt / Stornogebühr
Die Stornobedingungen sollen das finanzielle Risiko zwischen Ihnen und uns in fairer Weise regeln. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Stornierungen nur schriftlich und nur vor Beginn der Veranstaltung anerkennen können.

Bei einer Absage oder Unterschreitung der vertraglich vereinbarten Teilnehmerzahl um mehr als 10% berechnen wir - falls keine Ersatzbelegung zustande kommt - folgende Gebühren:

  • ab 8 Wochen vor Seminarbeginn 20% der Tagessätze bzw. Teilnahmegebühr
  • ab 6 Wochen vor Seminarbeginn 35% der Tagessätze bzw. Teilnahmegebühr und
  • ab 3 Wochen vor Seminarbeginn 50% der Tagessätze bzw. Teilnahmegebühr
  • Bei langfristigen Buchungen kann eine Tagessatzerhöhung zum Schuljahresbeginn im September nicht ausgeschlossen werden. Diese Erhöhung wird im Frühjahr des entsprechenden Jahres mitgeteilt. Die Buchung kann daraufhin innerhalb von zwei Wochen ohne Kosten storniert werden. Die verbindlich vereinbarten Teilnahmegebühren für gebuchte Seminare werden in der Regel nicht erhöht.

B5. Höhere Gewalt
Bei höherer Gewalt kann der gebuchte Aufenthalt bzw. das gebuchte Gruppenseminar ohne vorherige Absage entfallen. Bezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

B6. Tagessätze - Teilnahmegebühr
Der Tagessatz schließt Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Abendessen ein. Es werden die gebuchten Leistungen und weitere in Anspruch genommene Leistungen berechnet.

Die Teilnahmegebühr für gebuchte Gruppenseminare inkl. Betreuung durch Referent/innen der Jugendbildungsstätte schließt die Tagessätze für den Gesamtaufenthalt und zusätzlich die Kosten für Referent/innen und Material mit ein. Diese Teilnahmegebühr wird kalkuliert mit öffentlichen Zuschüssen, die zeitlich verzögert an die Jugendbildungsstätte ausbezahlt werden. Wenn diese Zuschüsse vermindert werden, erhöht sich dadurch die Teilnahmegebühr. Sobald die Jugendbildungsstätte Kenntnis davon erhält und davon ausgehen muss, dass die Teilnahmegebühr erhöht werden muss, wird dies sofort der verantwortlichen Person mitgeteilt.

B7. Datenschutz
Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Verantwortliche als Vertragspartner/in für die Gruppe damit einverstanden, dass seine/ihre Daten im Rahmen des Datenschutzgesetzes verarbeitet, gespeichert und genutzt werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

B8. Bildrechte - Persönlichkeitsrechte
Die Jugendbildungsstätte Windberg ist berechtigt, Bild- und Tonmaterial, das bei gebuchten Gruppenseminaren aufgenommen wurde, zur Werbung und öffentlichen Darstellung in Print-, Ton- und Onlinemedien zu nutzen. Insoweit treten die Teilnehmer/innen und die Erziehungsberechtigten ihre Bild- und Tonrechte an die Jugendbildungsstätte Windberg ab. Die verantwortliche Begleitperson der Gruppe teilt dies den Teilnehmer/innen und Erziehungsberechtigten vorab mit. Allen Seminarteilnehmer/innen desselben Seminars und allen Referent/innen und verantwortlichen Begleitpersonen desselben Seminars werden auf Wunsch der verantwortlichen Person die Aufnahmen für einen begrenzten Zeitraum von etwa einem Monat nach Ende des Seminars online zugänglich gemacht. Sofern eine beteiligte Person dieser Regelung nicht zustimmt, muss dies der Jugendbildungsstätte vor Beginn der Veranstaltung mitgeteilt werden. Es werden dann von der Jugendbildungsstätte Windberg von dieser Veranstaltung keine Aufnahmen gemacht, bzw. diese nach Ende der Veranstaltung gelöscht (z.B. Rhetorik-, Foto-, Radio- oder Filmseminar).

B9. Zielgruppe
Bitte beachten Sie, dass die Jugendbildungsstätte Windberg als Seminar-, Fortbildungs- und Tagungshaus zum Großteil auch von Kindern und Jugendlichen besucht wird. Wir erwarten gegenseitige Rücksichtnahme im Seminarhaus und im Abt-Gebhard-Haus (Gästehaus). Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass im Einzelfall das Verhalten von Gästen dazu führt, dass die Nachtruhe gestört ist. Ansprüche daraus sind ausgeschlossen.

B10. Gruppenanreise
Bitte planen Sie Ihre Anreise so, dass Sie möglichst eine Stunde vor der ersten Mahlzeit in Windberg ankommen. Nach Ankunft bekommen die verantwortlichen Personen weitere Informationen in der Pforte und es werden die Schlüssel ausgehändigt. In der Regel ab 11.15 Uhr können die Zimmer und in der Regel ab 13 Uhr können die Seminarräume bezogen werden. Diese werden zuvor gereinigt. Sollte im Einzelfall Programmbeginn vormittags erfolgen müssen, so muss dies vorab vereinbart werden.  

B11. Essenszeiten bzw. Seminarzeiten
Frühstück 8.00 Uhr, Mittagessen 12.00 Uhr, Kaffee/Tee ca. 14.30 Uhr, Abendessen 18 Uhr.
Um die Personenzahl im Speisesaal und am Büffet zu entzerren, erlauben wir uns, die Essenzeiten beim Mittag- und Abendessen bei einzelnen Gruppen um bis zu 30 Minuten nach vorne oder nach hinten zu verschieben. Wir teilen Ihnen dies vorab mit. Sollten für Sie bestimmte Essenzeiten sehr wichtig sein, bitten wir Sie, uns dies vorab mitzuteilen. Soweit möglich, werden wir ihrem Wunsch entsprechen.

An den vollen Seminartagen (also nicht am An- und Abreisetag) sind die Seminarzeiten bei den Seminarangeboten der Jugendbildungsstätte in der Regel von 9.00 -12.00 Uhr und von ca. 14.30-18.00 Uhr, sowie ca. 19.30-ca. 21.30 Uhr. Abweichungen können sich dadurch ergeben, dass die Zeit für Mittagessen und Abendessen um bis zu 30 Minuten nach vorne oder nach hinten verlegt werden kann, um großen Andrang am Büffet zu vermeiden.

B12. Zimmer - Betten
Die Jugendbildungsstätte Windberg verfügt über 16 Einzelzimmer und 14 Zweibettzimmer. Die weiteren Zimmer sind Mehrbettzimmer für jeweils 4-5 Personen; insgesamt für 100 Personen. Die verantwortlichen Personen einer Gruppe erhalten in der Regel die Zimmer 1 und/oder 8 in ihrem Stockwerk. Diese Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet. Alle anderen Zimmer sind mit 1-2 Waschbecken und Spiegel ausgestattet. Die zugehörigen Sanitärräume befinden sich am selben Gang, den Zimmern gegenüber. Um Ihrer Gruppe zu ermöglichen, die Zimmer nahe beisammen und am selben Stockwerk (Aufsichtspflicht) beziehen zu können, können im Einzelfall Zimmer mit Matratzen um je 1-2 Betten erweitert werden. Dies führt nicht zu einem reduzierten Tagessatz bzw. reduzierter Teilnahmegebühr. Jedes Stockwerk (Tiefparterre, EG, OG) ist separat absperrbar. Im Notfall können die Türen von innen über Notgriffe geöffnet werden. Die Zimmerschlüssel sperren auch die Gang- und Außentüren.

B13. Gruppenabreise
Am Abreisetag bitten wir Sie, die Zimmer bis 8.00 Uhr zu räumen. Ihr Gepäck können Sie im Stüberl abstellen. Bitte kommen Sie als verantwortliche Person vor Abreise in die Pforte, um die notwendigen Formalitäten zu erledigen.

B14. Gäste mit Behinderungen
Der Speisesaal, ein Teil der Seminarräume und die Zimmer sind barrierefrei mit Rollstuhl zu erreichen. Im Tiefparterre des Abt-Gebhard-Hauses (Lift) sind die Nasszellen für Rollstuhlfahrer gestaltet. Wenn einzelne Personen Ihrer Gruppe keine Treppen bewältigen können, geben Sie das bitte bereits bei der Buchungsanfrage bzw. nach Kenntnis an, damit wir entsprechende Vorkehrungen treffen können. Im Regelfall ist der Lift im Abt-Gebhard-Haus ausgeschaltet.

B15. Telefon / Internet / Tageszeitung / Defibrilllator
Im Eingangsbereich des Hauptgebäudes können Sie ein Münztelefon nutzen. Hier finden Sie auch den öffentlichen Defibrillator. Je nach Mobilnetzbetreiber kann im Bereich der Jugendbildungsstätte die Netzabdeckung beeinträchtigt sein. Im Tiefparterre des Abt-Gebhard-Hauses können Sie im Rekreationsraum einen PC mit Internetzugang und Drucker nutzen. Den Schlüssel zu diesem Rekreationsraum erhalten Sie an der Pforte. Vor der Pforte liegen Tageszeitungen aus. Auf Anfrage und zu bestimmten Zeiten ist im Hauptgebäude in einigen Bereichen WLAN-Empfang möglich. Wenden Sie sich dazu an die Pforte/Gästebetreuung.Sollten Sie für Ihr Seminarprogramm Internetzugang über WLan benötigen, so bitten wir Sie, uns dies zuvor mitzuteilen.

B16. Urheberrecht an den Seminarunterlagen
Das Urheberrecht an den ausgehändigten Seminarunterlagen liegt bei der Jugendbildungsstätte Windberg. Ohne Zustimmung der Jugendbildungsstätte ist eine Vervielfältigung und Verbreitung nicht gestattet. Bei einzelnen Seminarangeboten wird diese Zustimmung gerne erteilt.

B17. Beschädigungen und Verschmutzungen
Die Gäste beseitigen ihre groben Verschmutzungen selbst. Aufwendungen zur Beseitigung von Beschädigungen und groben Verschmutzungen in den Zimmern, Gängen und Gruppenräumen müssen von den Verursachern vor Abreise beglichen werden. Bitte wenden Sie sich an die Pforte / Empfang. In der aktuellen Preisliste (Tagessätze) sind die jeweiligen Sätze einzusehen.

B18. Belästigendes und gefährdendes Verhalten
Wenn ein Gast bzw. mehrere Gäste einer Gruppe andere Gäste oder Mitarbeiter/innen belästigt oder gefährdet, kann die Jugendbildungsstätte vom Hausrecht Gebrauch machen. In Absprache mit der Leitung dieser Seminargruppe können einzelne Gäste bzw. die gesamte Seminargruppe vom Gelände verwiesen werden. Die Teilnahmegebühren bzw. Tagessätze werden gemäß den gesetzlichen Vorschriften, evtl. vermindert um die jeweils tatsächliche Einsparung, in Rechnung gestellt.

B19. Haftung
Die Jugendbildungsstätte Windberg haftet nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten ihrer Mitarbeiter. Für die Anreise - auch im Rahmen von Fahrgemeinschaften - übernimmt die Jugendbildungsstätte Windberg keine Haftung. Für das Abhandenkommen privater Gegenstände aus den Zimmern und Seminarräumen übernimmt die Jugendbildungsstätte keine Haftung. Die Gäste sind für ihre psychische und körperliche Gesundheit eigenverantwortlich.

B20. Gruppen mit minderjährigen Teilnehmer/innen
Die verantwortlichen Begleitpersonen der jeweiligen Gruppe sind für die Aufsicht der minderjährigen Teilnehmer Ihrer Gruppe verantwortlich.

Bei gebuchten Gruppenseminaren der Jugendbildungsstätte inkl. Betreuung durch Referent/innen der Jugendbildungsstätte übernehmen während der Seminarzeiten Seminarleitung bzw. Referent/innen die Aufsicht über die minderjährigen Teilnehmer/innen der jeweiligen Seminargruppe. In den Pausenzeiten übernehmen verantwortliche Begleitpersonen, Seminarleitung und Referent/innen gemeinsam die Aufsicht. Nach Programmende am Abend bis Programmbeginn am nächsten Morgen sind die verantwortlichen Begleitpersonen allein für die minderjährigen Teilnehmer ihrer Seminargruppe verantwortlich.
Siehe auch B8. Bildrechte - Persönlichkeitsrechte

B21. Streitbeilegungsverfahren
Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Das Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen fordert aber, dass wir Sie trotzdem auf eine für Sie zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V., Straßburger Str. 8, 77694 Kehl, Internet: www.verbraucher-schlichter.de.


B22. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist 94315 Straubing

B23. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als nichtig erklärt werden, so gelten die anderen Bestimmungen weiterhin.

Windberg, 15. Februar 2017

Der Leiter und der Geschäftsführer

Nach oben