Dem Himmel ganz nah - Klosterkirche

  • Die Windberger Klosterkirche wurde 1142 erbaut.  1250 wurde, mit Errichtung des Turms, der Bau vollendet.

    Der romanische Baukörper ist heute noch komplett erhalten, dazu zählen die beiden Eingangsportale und der Taufstein. Da das Innere der Klosterkirche im Laufe der Jahrhunderte immer wieder dem entsprechenden Kunstgeschmack der Zeit angepasst wurde, finden sich hier heutzutage Ausstattungen aus den verschiedensten Zeitepochen, wie Gotik, Barock und Rokoko. Tagsüber ist die Kirche geöffnet, sodass Sie jederzeit einen Blick ins Innere werfen können. Das Gitter ist allerdings geschlossen und wird nur bei Gottesdiensten und Kirchenführungen geöffnet.


    Alle Besucher und Gäste unseres Hauses sind herzlich eingeladen am Chorgebet und an den Gottesdiensten teilzunehmen. Gerne dürfen Sie beim Chorgebet in der vorderen Reihe des Chorgestühls Platz nehmen.

  • Innenansicht der Windberger Kirche