Wissenswertes in unserem Haus

    • In Windberg steht der Mensch in der Mitte

      Wir sind für unsere Gäste da und bieten ihnen einen Ort, an dem sie wirklich Mensch sein können. So heißen wir jeden Gast der Jugendbildungsstätte  Windberg ganz herzlich willkommen und wünschen einen angenehmen und interessanten Aufenthalt. Eine positive Arbeitsatmosphäre und ein gutes Miteinander von Besuchern wie Bewohnern erfordern das Beachten einiger Regeln und Hinweise. Vielen Dank dafür!

      Öffnungszeiten der Pforte (Gästebetreuung)

      Unsere Pforte ist zu folgenden Zeiten* besetzt:

      08.00 – 09.00 Uhr
      12.00 – 13.00 Uhr
      18.00 – 19.00 Uhr (nicht am Montag und Mittwoch)
      *kurzfristige Änderungen werden bekannt gegeben

    • Empfang und Zimmerverteilung für ankommende Gäste erfolgen an der Pforte. Auch für alle anderen Dienstleistungen ist unser Pfortenpersonal gerne Ihr Ansprechpartner (beispielsweise Sonderwünsche, Geldwechsel, Gegenstände ausleihen, Postservice, Informationen, sonstige Vereinbarungen, Check-out, u.v.m.).

      Grafik - Vollbepackte Jugendliche vor dem Klostergebäude
    • Abt-Gebhardhaus“ – Ihr Übernachtungshaus

      Die Bettwäsche liegt bei ihrer Anreise bereit. Wir bitten alle Gäste, ihre Betten selbst zu beziehen und am Ende wieder abzuziehen. Die Seminarverantwortlichen bitten wir, beides zu kontrollieren. Handtücher sind selbst mitzubringen. Sanitäre Anlagen und Duschen befinden sich jeweils gegenüber den Schlafräumen, für Rollstuhlfahrer zum großen Teil im Untergeschoss. Ein ebenerdiger Zugang sowie ein Lift sind vorhanden.

      Alkoholische Getränke, offenes Feuer und Kerzen, sowie Wurf- und Laufspiele sind absolut verboten.

      Die Wiese und das Außengelände vor dem Übernachtungshaus sind bitte sauber zu halten. Zur Mülltrennung gibt es im Innenhof einen kleinen Wertstoffhof. Bitte melden Sie alle Beschädigungen, die Ihnen im oder am Haus bzw. Zimmer auffallen. Sollte Ihnen ein Missgeschick passieren, freuen wir uns über Ihre Aufrichtigkeit, uns auch dies mitzuteilen. Vielen Dank! Bei der Abreise sind alle Zimmer so zu hinterlassen, wie sie vorgefunden wurden. Die Zimmer sind am Abreisetag bis 8.00 Uhr zu räumen. Zimmerschlüssel bitte an der Pforte abgeben. Das Gepäck kann bis zur Abreise im Stüberl abgestellt werden. Die Bezahlung von Einzelrechnungen ist auch per EC- oder Kreditkarte möglich.

    • Übrigens:

      Das „Abt-Gebhardhaus“ ist nach energietechnischen Erkenntnissen gebaut: Warmwasser wird über Sonnenkollektoren gewonnen, und ein Großteil der Heizung erfolgt durch die Nutzung der Sonneneinstrahlung sowie einer besonderen Wärmedämmung der Südwand.

      Seminarverantwortliche Leitung

      Die Leitung hat darauf zu achten, dass alle Teilnehmer über die Hausordnung informiert sind.
      Die Seminarverantwortlichen einer Gruppe (Leiter, Lehrer, Referenten) sind für Schäden verantwortlich, die durch Kursteilnehmer verursacht werden. Ebenso sind sie auch für die Einhaltung der Nachtruhe und der Hausordnung zuständig.

      Nachtruhe

      Wo Menschen in einem Haus zusammenkommen, soll man gegenseitig Rücksicht nehmen. Im Hauptgebäude und in den Innenhöfen gilt deshalb ab 23.00 Uhr Zimmerlautstärke, ab 00.00 bis 07.30 Uhr Nachtruhe in den Schlafbereichen des Übernachtungshauses.

    • Feste Tageszeiten

      07.30 Uhr     Wecken
      08.00 Uhr     Frühstück
      11.30    12.00 Uhr     Mittagessen
      14.30    15.00 Uhr     Kaffee
      17.30    18.00 Uhr     Abendessen

       

      Tischdienst

      Wir bitten Sie, beim Abräumen und Aufdecken des Geschirrs mitzuhelfen. Besonders freuen würden wir uns, wenn das gemeinsame Essen mit einem Tischgebet oder Lied beginnen kann. Einen ruhigen Ablauf am Buffet erreichen wir, wenn Sie sich tischweise bedienen. Und noch etwas: Achten Sie doch bitte darauf, dass unsere kleinen Gäste, die der Verlockung oft nicht widerstehen können, ihre Teller nicht „überladen“. Vielen Dank.
      Das Betreten des Speisessaals ist nur mit Schuhen erlaubt!

    • Getränke

      Alkoholfreie Getränke erhalten Sie aus den Automaten (vor dem Stüberl) im Erdgeschoss. Bei der Anreise erhält der Seminarverantwortliche zusätzlich einen Schlüssel für einen Kühlschrank im Stüberl, aus dem ebenso Getränke entnommen werden können. Wir bitten Sie, Gläser und Flaschen wieder hierher zurückzutragen; bei den Automaten befinden sich hierzu Getränkekästen. Neben den Getränkeautomaten finden sie einen Automaten mit verschiedenen Süßigkeiten und Knabbereien. Vor dem Speisesaal steht ein Kaffeeautomat, hier gibt es jederzeit heiße Getränke.

      Gruppenräume

      Viele unserer Gruppenräume haben einen Teppich. Bitte diese nicht mit verschmutzten Straßenschuhen benutzen (evtl. Hausschuhe mitbringen).
      Die Gruppenräume sind mit TV, DVD und Flipchart ausgestattet. Gerne stellen wir Ihnen nach Absprache CD-Player, Overhead-Projektor und Beamer (gegen Gebühr) zur Verfügung. Das Bekleben der Wände in den Gruppenräumen, auf den Gängen und im Bettengebäude ist nicht erlaubt. Zum Anheften von Plakaten stehen Stellwände und dafür vorgesehene Pinnwände zur Verfügung.

    • Rauchen

      In den Gebäuden der Jugendbildungsstätte ist das Rauchen nicht gestattet.

       

      Freizeitmöglichkeiten

      Für Ihre Freizeitgestaltung bieten sich im Haus viele Möglichkeiten:

      Im Keller befinden sich Tischtennisplatten, Kicker und eine Kegelbahn. Die Kegelbahn kann in der Zeit von 8.00 bis 23.00 Uhr genutzt werden. Im großen Freigelände stehen neben Liegewiese, Lagerfeuerplatz, Weidenpavillon  und Teich ein Hartgummiplatz mit Volleyballnetz und Streetballkörben und zwei Tischtennisplatten zur freien Verfügung. Falls Sie Bälle oder Schläger leihen wollen, so können Sie dies an der Pforte tun. Unter anderem können auch Gesellschaftsspiele, Picknickdecken, Liederbücher und vieles mehr dort gegen Pfand ausgeliehen werden.

      Telefon

      Für Telefonate ist im Erdgeschoss ein öffentlicher Münzfernsprecher eingerichtet. Prepaid-Handys können während der Pfortenzeiten aufgeladen werden.

    • „Oase der Stille“

      Im Hauptgebäude gibt es im 1. Stock (nach dem Treppenaufgang gleich rechts) eine Kapelle, die als Meditationsraum und auch als Gottesdienstraum genutzt werden kann. Abends nach 22.00 Uhr wird dort häufig mit Gruppen meditiert - wir bitten um Rücksichtnahme. Ein Besuch in unserer herrlichen, romanischen Kirche mit Rokoko-Ausstattung lohnt sich! Auch die Teilnahme am Chorgebet der Klostergemeinschaft ist möglich.

      Gebetszeiten

      06.30 Uhr, Laudes (Sa., So., Ferien: 07.30 Uhr)
      12.30 Uhr, Mittagshore (Sonntags: 12.00 Uhr)
      18.30 Uhr, Vesper

      Windberg

      Windberg ist ein kleiner Ort mit einer langen Geschichte: Schon seit 1142 ist hier eine Klostergemeinschaft nachweisbar. Die Dorfbevölkerung hat einen anderen Lebensrhythmus als die Besucher der Jugendbildungsstätte. Besonders bei Nachtwanderungen bitten wir unsere Gäste, darauf Rücksicht zu nehmen.