Windberger BNE-Projekte

Die Bildungsarbeit der Umweltstationen in Bayern inklusive der Aufwendungen für das hauptberufliche Personal finanziert sich zum großen Teil über Jahresprojekte in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Diese Jahresprojekte werden vom Bayerischen Statsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Der verbleibende Restbetrag ist der Eigenanteil des Trägers für die Umweltstation. 

Im Jahr 2016 führt die Umweltstation Jugendbildungsstätte Windberg zwei BNE-Projekte durch;

  • "Girls.Boys.Natur - BNE und Genderpädagogik" als Basisprojekt und

  • "Vom Eisbären lernen - Bionik mit Geschichte und Nachhaltigkeit" als Modellprojekt

Bereits vor der direkten Zusammenarbeit der Jugendbildungsstätte Windberg mit Regierung von Niederbayern und Umweltministerium führte die Jugendbildungsstätte viele Jahre lang neben den Umweltbildungsseminaren für Schulen kleinere Umweltbildungsprojekte, vor allem mehrtägige Schulungen für Multiplikator/innen, durch. Diese Veranstaltungen wurden als "Fachprogramm Umweltbildung" vom Bayerischen Jugendring für die bayerische Jugendarbeit gefördert und letztendlich wieder vom Umweltministerium finanziert.