Förderkreis
Jugendbildungsstätte Windberg e.V.

Bereits in den Jahren nach Ende des Zweiten Weltkriegs arbeiteten Windberger Patres in der Jugendarbeit im damaligen Landkreis Bogen, unter anderem als Kreisjugendring-Vorsitzende. Im Jahre 1971 wurde in den Räumen der Prämonstratenser-Abtei Windberg das Jugendhaus Windberg als Seminarhaus für die Diözese Regensburg eröffnet. Aufgewertet wurde diese Einrichtung durch die Anerkennung als „Jugendbildungsstätte Windberg (JBW)“ im Jahre 1975 durch den Bayerischen Jugendring. Diese ermöglichte es, durch eigenes pädagogisches Personal spezielle Seminarangebote für Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter/-innen in der Jugendarbeit, vor allem aus Niederbayern und der Diözese Regensburg anzubieten. Dem "Sachangebot" Jugendhaus wurde so ein "Personelles Angebot" von hauptberuflichen pädagogischen Mitarbeiter/innen zur Seite gestellt. 2015 kam die staatliche Anerkennung als Umweltstation dazu. Fünf hauptberufliche Bildungsreferent/innen arbeiten engagiert in der außerschulischen Jugendarbeit und in der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, sind tätig in der Jugendbildung, in der Fortbildung von Mitarbeiter/-innen und in der Umweltbildung.

Zur Trägergemeinschaft Jugendbildungsstätte Windberg gehören: Die Prämonstratenser-Abtei Windberg, der Diözesanverband „Bund der Deutschen katholischen Jugend“ (BDKJ) Regensburg, die Diözese Regensburg (vertreten durch das Bischöfliche Jugendamt) und der Bezirk Niederbayern (vertreten durch den Bezirksjugendring Niederbayern). Finanziell verantwortlich ist allein die Abtei Windberg. Diözese und Bezirk unterstützen durch Zuschüsse.

Der „Förderkreis der Jugendbildungsstätte Windberg e.V.“ versteht sich als Zusammenschluss von Interessierten, die die Jugendarbeit und Jugendbildung in Windberg mittragen und fördern wollen. Mitgliedschaft und finanzieller Beitrag im „Förderkreis der Jugendbildungsstätte Windberg e.V.“ sollen auch in Zukunft eine engagierte, nachhaltige und qualifizierte Jugend(bildungs)arbeit im ostbayerischen Raum garantieren. Die Jugendbildungsstätte Windberg lebt auch von der wohlwollenden Unterstützung durch viele Erwachsene und von der kritischen Begleitung von Seiten der Öffentlichkeit. Wir freuen uns, Sie als Mitglied zu gewinnen. Der Mitgliedsbeitrag kann steuerlich geltend gemacht werden. Auf Wunsch senden wir Ihnen Satzung und Beitrittsformar für den Förderkreis gerne zu. Sie können diese hier auch online abrufen.

Kontaktperson in Windberg sind Provisor P. Michel Schlemmer als Schatzmeister des Förderkreises und Franz-Xaver Geiger als Leiter der Jugendbildungsstätte. Die jährliche Mitgliederversammlung findet in der Regel an einem Mittwochabend Mitte Juli in Windberg statt. Neben Bewirtung und Formalien werden die Gäste dabei von den hauptberuflichen pädagogischen Mitarbeiter/innen auch über aktuelle Entwicklungen in der Jugendbildungsstätte und Jugendbildungsarbeit informiert. Wir freuen uns auf Sie! Erklären Sie hier Ihren Beitritt!

Download Beitrittserklärung

Wir freuen uns auch ohne Mitgliedschaft über Ihre Spende. Bis 200 Euro können Sie die Überweisungsbestätigung beim Finanzamt als Nachweis einreichen. Sie erhalten von uns eine Spendenquittung. Schreiben Sie "Spende Förderkreis Jubi" und Ihren Namen und komplette Adresse in den Verwendungszweck. Vielen Dank.

Förderkreis Jubi Windberg e.V.
IBAN: DE45 7426 0110 0002 6204 80, GENODEF1SR2, Raiffeisenbank Straubing


Förderkreis der Jugendbildungsstätte Windberg e.V.
Pfarrplatz 22 · 94336 Windberg

Telefon: 09422 824-200
Telefax: 09422 824-123


E-Mail senden