Aktuelles aus dem Projekt "DonauEinFlüsse und Naturerlebnis"

2013-07-12
Am Sonntag, 14. Juli 2013 veranstaltet die Jugendbildungsstätte Windberg 
einen Natur-Kultur-Abend mit dem Titel "DonauGeFlüsster". In einem 
kurzweiligen Spaziergang durch die Natur um das Windberger 
Klostergelände setzen sich verschiedene Akteure in Texten und Tönen 
mit der Donau und ihren Zuflüssen auseinander. Mit dabei sind unter 
anderem Hubert Ettl vom lichtung verlag Viechtach und ein 
Vokalensemble aus Günzburg. Anstelle von Eintrittsgebühren wird um 
Spenden zu Gunsten der Flutopfer in Deggendorf gebeten. Treffpunkt ist 
um 19.00 Uhr am Samariter-Brunnen im Innenhof der Jugendbildungsstätte.

2013-06-28
Bei einem Treffen von Natur-Aktiven wurde heute das Projekt "Donau-Ein-Flüsse" vorgestellt und darüber informiert, wie man sich aktiv beteiligen kann. Beworben wurde auch die Natur-Kultur-Veranstaltung "DonauGeFLÜSSter" am Sonntag, 14.7.2013, ab 19 Uhr im Innenhof der Jugendbildungsstätte. Treffpunkt ist beim Samariterinnen-Brunnen, der gerade 500 Jahre alt geworden ist. 

2013-04-30:
Heute wurde der Presseartikel zur Fortbildung Naturerlebnis mit der Bitte um überregionale Veröffentlichung an die Medien gesendet. Er ist auch unter "Aktuelles Presseinfos" abrufbar. Leider wurde uns mitgeteilt, dass er aus redaktionellen Gründen nicht in der lokalen Tageszeitung für Windberg veröffentlicht werden kann. Es wurde uns aber in Aussicht gestellt, über die Veranstaltung DonauGeFlüsster groß zu berichten.

2013-04-29:
Bei einigen Teilnehmer/innen der Fortbildung Naturerlebnis war der USB-Stick etwas zu klein, um alle Materialien-Daten aufnehmen zu können. Über die virtuelle Festplatte im Internet "dropbox" wurden nun an alle Teilnehmer/innen der Fortbildung Naturerlebnis alle Materialien, Fotos, Dateien und weiterführenden Informationen gesendet.

2013-04-21:
Die Fortbildung Naturerlebnis endete heute Sonntag, 21.4.2013 um 14.30 Uhr. Die Rückmeldung der Teilnehmer/innen bei Ende der Fortbildung war mehr als positiv. Neben einem umfangreichen Handout und einem qualifizierten Teilnahme-Zertifikat bekamen die Teilnehmer/innen auch die beiden Methoden-Kartensets überreicht, die als roter Faden durch die Fortbildung führten (Danke an Daniela und Lisa!). Inzwischen waren auch die USB-Sticks der Teilnehmer/innen mit den Materialien-Daten bestückt worden und konnten wieder verteilt werden. Viele der Teilnehmer/innen ließen sich am Nachmittag darüber informieren, wann und wie Hospitationen bei Naturerlebnistagen bei Seminaren mit Kindern und Jugendlichen möglich sind. Wir freuen uns auf viele neue Referent/innen und viele neue Impulse bei spielerischer und vor allem innovativer Umweltbildung mit Kindern und Jugendlichen in Windberg, in Niederbayern/Oberpfalz und darüber hinaus. Besonders beim Biotop Gewässer, werden da die Erkenntnisse zu den DonauEinFlüssen wieder sehr wichtig sein.

2013-04-17:
Die Fortbildung Naturerlebnis beginnt am Freitag, 19.4.2013 um 19 Uhr. Ab 17.30 Uhr gibt es die Zimmer, um 18.15 essen wir im Speisesaal im EG und um 19 Uhr beginnen wir das Programm im Innenhof im Freien unter der Plane.
Wg. kurzfristigen Absagen sind noch Seminarplätze frei geworden. Sehr kurzfristige Anmeldungen per E-Mail oder Telefon sind noch möglich, auch wenn die Online-Anmeldung seit Anmeldeschluss deaktiviert ist.

2013-02-26:
Das Projekt "Unser Dambach verändert die Donau - Donaueinflüsse und Naturerlebnis" ist nun in die JBW-Homepage integriert. Die Veröffentlichungen werden weiter verändert und ergänzt werden.

Foto der sechs Vetreter/innen von acht beteiligten Umweltbildungseinrichtungen

2013-02-21:
In Viechtach wurde am 21. Februar 2013 in der Pfahl-Infostelle des Naturparks Bayerischer Wald das gemeinsame Donauprojekt "DonauEinFlüsse" gestartet. Von den acht Umweltbildungseinrichtungen konnten sechs Vertreter/innen den Startknopf drücken. Bei der Besprechung wurde eine intensive Zusammenarbeit vereinbart. Am Abend war bei einem Vortrag die Donau und das Donautal im Osten von Niederbayern Thema.
Auf dem Foto: v.l.: Sebastian Diedering, Dr. Pankraz Wechselberger, Irene Weinberger-Dalhof, Matthias Rohrbacher, Ralf Braun-Reichert (Projektkoordinator); Franz-Xaver Geiger

Haus am Strom, Untergriesbach; Umweltbildungseinrichtung des Landkreises Passau; Themenschwerpunkt Donau; Projektkoordination durch Ralf Braun-Reichert

2012-08:
Die Umweltbildungseinrichtungen entlang der Donau

  • Umweltstation mooseum, Schlossstraße 7, 89431 Bächingen an der Brenz, Tel. 07325-952583; www.mooseum.net (Sebastian Diedering)
  • HAUS im MOOS, Kleinhohenried 108, 86668 Karlshuld, Tel. 08454-95-205, www.haus-im-moos.de,  (Dr. Pankraz Wechselberger)
  • RADULA, Bund Naturschutz Kreisgruppe Kelheim, Ulrichstraße 5, 93326 Abensberg, Tel. 09443-918017, www.kelheim.bund-naturschutz.de (Michaela Schlosser)
  • Umweltzentrum Schloss Wiesenfelden, Straubinger Str. 5, 94344 Wiesenfelden, Tel. 09966-1270, www.schloss-wiesenfelden.de (Beate Seitz-Weinzierl)
  • Naturpark Bay. Wald e.V., Altes Rathaus, Stadtplatz 1, 94234 Viechtach, Tel. 09942-904864, www.naturpark-bayer-wald.de (Matthias Rohrbacher)
  • Jugendbildungsstätte Windberg, Pfarrplatz 22, 94336 Windberg, Tel. 09422-824-200, www.jugendbildungsstaette-windberg.de (Franz-Xaver Geiger)
  • Bund Naturschutz Kreisgruppe Deggendorf, Amanstrasse 21, 94469 Deggendorf, Tel. 0991-32555, www.bund-naturschutz.de (Irene Weinberger-Dalhof)
  • Haus am Strom, Am Kraftwerk 4, 94107 Untergriesbach, Tel. 08591-912890 (Ralf Braun-Reichert)

vereinbaren bei einem gemeinsamen Treffen im Haus am Strom in Untergriesbach, beim gemeinsamen Donau-Projekt "DonauEinFlüsse" in der vernetzten Umweltbildung zusammen zu arbeiten. Es soll gemeinsame Module geben und jede Einrichtung soll eigene Module anbieten. In einem Netzwerk sollen die Erfahrungen ausgetauscht werden.